Info Center

In questa pagina troverà le Condizioni Generali di Assicurazione (CGA) per le carte di soccorso SOS 144, così come i moduli di richiesta. Saremo lieti di inviarle i documenti per posta su richiesta. Effettui l'ordine utilizzando il modulo di contatto.

Nota: Spediamo esclusivamente a indirizzi in Svizzera e nel Principato del Liechtenstein.

Pressespiegel

Die Rega ist keine Versicherung

Die Rega hat 3,5 Millionen Gönner. Diese haben keinen Rechtsanspruch auf Gratisleistungen.

Es passierte Mitte Januar: Der 27-jährige Sohn von Stefan Stettler (Name geändert) brach zu Hause in Bremgarten AG plötzlich zusammen.

Falscher Heli: Rega zahlt Rettungskosten trotz Gönnerschaft nicht

Im Januar dieses Jahres ist ein 27-jähriger Aargauer zusammengebrochen. Obwohl die Rettungskräfte vor Ort auch noch einen Heli aufboten, kam für ihn jede Hilfe zu spät. Als der Helikopter landete, war der junge Mann bereits tot. Ursache war ein bisher unbemerkter Herzfehler.

Einige Wochen später flatterte eine Rechnung für den Heli-Einsatz ins Elternhaus. Die Hälfte der Kosten übernahm die obligatorische Krankenversicherung, die restlichen 1500 Franken sollten die Eltern selbst bezahlen.

Eine Rega-Gönnerschaft ist keine Versicherung

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass eine Rega-Mitgliedschaft alle Rettungs- und Transportkosten abdecke. Die Rega bezahlt nur Kosten, die durch ihren Einsatz anfallen. Wer sich dessen nicht bewusst ist und nicht entsprechend versichert ist, könnte von happigen Rechnungen überrascht werden.

Ein Mann aus dem Kanton Solothurn – ein Rega-Gönner – erlitt einen schweren Herzinfarkt und wurde mit einem Helikopter der Firma Alpine Air Ambulance (AAA) ins Universitätsspital Zürich transportiert.

So tappen Sie nicht in die Rettungs-Falle

Ein Heli-Rettungseinsatz kann ganz schön teuer werden. Selbst für Rega-Gönner! Wird nämlich nicht die Rega, sondern ein anderes Heli-Unternehmen aufgeboten, nützt auch die Gönnerschaft nichts. BLICK erklärt, wie Sie sich richtig absichern.

Ein Helikopter-Rettungseinsatz im Aargau gibt zu reden. Anfang Jahr alarmieren Eltern den Notruf. Ihr Sohn (†27) ist zusammengebrochen.

Die Rega zahlt nur, wenn sie selber rettet

Selbst wenn man nicht 144, sondern die Rega-Nummer 1414 wählt, besteht die Möglichkeit, dass eine andere Organisation die Rettung vornimmt und die Rega die Kosten nicht übernimmt.

«Falscher» Helikopter kam zur Rettung – Familie wird zur Kasse gebeten

Obwohl er Rega-Gönner war, flatterte der Familie eines bei einem Unfall Verstorbenen nach dem Rettungseinsatz eine Rechnung über 3600 Franken ins Haus. Grund: Statt der Rega wurde die Alpine Air Ambulance aufgeboten.

Mit 60 Franken für alle Fälle versichert

Für die meisten Notfalleinsätze kommt eine Ambulanz, nur bei einem von 30 Einsätzen fliegt ein Rettungshelikopter. Damit die Kosten der gesamten Rettungskette gedeckt sind, braucht es eine Versicherung.

Fast 2000 Franken für Ambulanz und Notarzt

Wer eine Ambulanz braucht, muss mit hohen Kosten rechnen. Die Krankenkassen übernehmen nur einen Bruchteil.

Modulo di contatto

© SOS 144 - All rights reserved. Impressum - Datenschutzerklärung - AVB